+49 30 8330869 info@investmentdoktor.de

Version: 3

Nutzungsvereinbarung- und Geschäftsbedingungen

zwischen Ihnen, als dem Nutzer (nachstehend “Kunde” genannt), der App KSC (nachstehend „APP“ genannt, stellvertretend für den Anbieter der App, die FondsKonzept AG, Illertissen) und Ihrem Berater/Vermittler (nachstehend „Makler“) genannt.

Überblick:

Die APP ist die App Ihres Makler und ein Produkt zur einfachen und digitalen Verwaltung von Ihren Versicherungen, Kreditkarten und Bank- und Anlagekonten (nachstehend „Verträge“ genannt) bei verschiedenen Versicherungen, Banken, Depotbanken und Fondsgesellschaften (nachstehend „Produktpartner“ genannt) und ergänzt die herkömmliche Finanzvermittlung Ihres Makler.

  • Die APP wird Ihnen von Ihrem Maklers zur Verfügung gestellt und kann, auf Ihren Wunsch hin auch der Optimierung und der Vermittlung und Abschluss von Verträgen dienen.

  • Sie haben auch die Möglichkeit, Finanz- und Versicherungsprodukte teilweise zu vergleichen, um Sie bei der Suche nach einem passenden Produkt zu unterstützen. Die APP ersetzt allerdings nicht eine umfassende Analyse Ihrer Gesamtbedarfssituation. Die Nutzung von der APP ersetzt auch keine Beratung.

  • Soweit die APP Sie bei der Betrachtung auf Vollständigkeit und Zweckmäßigkeit Ihrer Verträge unterstützt, erfolgt dies anhand objektiver, allgemeiner und anerkannter Bewertungsmaßstäbe. Ihre gegenwärtige und zukünftige, private bzw. berufliche Lebenssituation kann von den oben erwähnten und zugrunde gelegten Maßstäben abweichen.

  • Verträge werden durch die Anmeldung für die APP nicht verändert, aufgehoben oder neu abgeschlossen. Es findet mit der Anmeldung keine automatische Bestandsübertragung Ihrer Verträge statt.

  • Die Vermittlung, der Abschluss, die Veränderung oder die Kündigung bestehender Verträge sowie die Übertragung des Bestands, erfolgt nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung. Sie haben die Möglichkeit Ihren Makler gesondert als Makler zu bevollmächtigen und zu beauftragen.

  • Bereits bestehende Verträge, für die Sie dem Makler in der Vergangenheit schon einen Maklerauftrag gegeben haben, werden automatisch angezeigt.

  • Sie können die APP auch ohne Makler nutzen. Mit Ihrer Unterschrift können Sie die Digitalisierung und Unterstützung beauftragen. Wenn von Ihnen gewünscht, wird ein kompetenter Makler Sie dabei unterstützen. Der Berater wird für seine Vermittlung durch Produktgesellschaften (Versicherer, Banken usw.), bei denen Sie die Verträge haben, vergütet. Der Makler kann zusätzliche Dienstleistungen für Sie in einem Rahmenvertrag anbieten und wird dafür durch den Kunden vergütet.

  • Die APP ist ein freiwilliges Angebot und wird ohne Anerkenntnis einer Rechtspflicht erbracht. Die Richtigkeit und Aktualität, der in der APP zur Verfügung gestellten Informationen kann nicht garantiert werden. Für Fehler Dritter, insbesondere für die Richtigkeit von Kursen, Factsheets, Vergleichsberechnungen, Produktangaben oder Vertragsbedingungen der Produktpartner etc. wird ebenfalls keine Haftung übernommen.

1. Allgemein

Die nachfolgenden Allgemeinen Nutzungs- und Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Verhältnis zwischen Ihnen als Kunde, der App KSC (genannt „APP“) und Ihrem Berater/Vermittler als verantwortlicher Makler Ihrer Verträge.
Die App KSC ist eine von der Sosnowski Computersysteme GmbH, Haar erstellte Softwareapplikation (App). Es besteht keine Vertragsbeziehung zwischen dem Makler und der Sosnowski Computersysteme GmbH.

Die

FondsKonzept AG
Ulmer Str. 6
89257 Illertissen

vertreten durch die Vorstände Heike Angele, Hans-Jürgen Bretzke, Alexander Lehmann und Christian Sosnowski, stellt diese App Ihren verbundenen Unternehmen und den diesen angeschlossenen Maklern für die Nutzung für Ihre Kunden zur Verfügung. Die FondsKonzept AG ist Inhaber sämtlicher gewerblicher Schutz- und Urheberrechte an der APP. Hinweise auf Urheberrechte oder auf sonstige gewerbliche Schutzrechte, die sich auf oder in der APP befinden, dürfen weder verändert, beseitigt noch sonst unkenntlich gemacht werden. Die FondsKonzept AG wird folgende Leistungen nicht erbringen:

a. Die Anlagevermittlung und Anlageberatung im Sinne des § 34f Abs. 1 S. 1 Gewerbeordnung (GewO) bzw. die Versicherungsvermittlung im Sinne des §34d Gewerbeordnung (GewO)

b. Bankgeschäfte oder Finanzdienstleistungen im Sinne des § 1 des Kreditwesengesetzes (KWG), wie zum Beispiel das Depotgeschäft, Anlageberatung, Finanzportfolioverwaltung oder den Eigenhandel

c. Rechts- oder Steuerberatung

Durch den Einsatz der APP beim Kunden werden keine unmittelbaren Handelsinformationen oder Handelsanweisungen über Finanzinstrumente oder sonstige Verträge der Produktpartner generiert. Mittels der APP abrufbare Informationen resultieren ausschließlich aus der Schnittstelle/Informationen von der APP zu den Produktpartnern und stellen keine Kaufempfehlung, Risikoeinstufung oder sonstige Bewertung von Finanzinstrumenten bzw. Konten, Versicherungen dar. Für die Richtigkeit und Aktualität dieser Informationen übernimmt die APP bzw. die FondsKonzept AG oder der Makler keinerlei Haftung.
Die Kontoführung, die Auftragserteilung, die Ausführung von Kauf- und Verkaufsaufträgen und die Verwahrung der Anlagen/Konten/Versicherungen selbst, ist eine ausschließlich durch die depotführende Stelle im Verhältnis zwischen Kunde und depotführender Stelle zu erbringende Dienstleistung. Die Entscheidung zur Anlage und dem Handel, d.h. zum Kauf und Verkauf von Finanzinstrumenten mit dem damit verbundenen Risiko erfolgen letztlich immer selbständig und in geeigneter Form durch den Kunden.

Anbieter der Nutzungsangebote und Vertragspartner für die Erbringung von Leistungen der App ist der jeweilige persönliche Makler des Kunden. Kontaktdaten des Maklers findet der Kunde in der App.

Der Kunde ist eine natürliche oder juristische Person, die über den Makler ein Nutzer-Account zur Verfügung gestellt bekommt oder durch selbständiges Anmelden in der App das Nutzungsrecht für die APP erwirkt. In diesem Fall wird dem Kunden ein Makler zugeteilt. Der Makler gewährt dem Kunden ein entgeltliches, zeitlich auf die Laufzeit des Vertragsverhältnisses befristetes und nicht ausschließliches Recht zur Nutzung der App.

Der Makler ist als Versicherungsmakler nach §34d/e und/oder Finanzanlagenvermittler nach §34f/h tätig und verfügt über die nötigen aufsichtsrechtlichen Erlaubnisse.

Diese AGB gelten auch für alle zukünftigen Nutzungs- und Geschäftsbeziehungen, die der Kunde mit dem Makler eingeht, soweit Allgemeine Nutzungs- und/oder Geschäftsbedingungen nicht noch einmal ausdrücklich vereinbart werden.

Die App kann der Kunde nur nutzen, wenn der Kunde, Kunde des Maklers ist. Das Nutzungsrecht des Kunden darf nur persönlich wahrgenommen werden.

Der Makler übergibt dem Kunden seine persönlichen Zugangsdaten und das Anmeldepasswort. Der Kunde ändert das Anmeldepasswort unverzüglich in ein „sicheres Passwort“. „Sicheres Passwort“ sind alle Groß-/Kleinbuchstaben-/Zahlen- sowie Symbolfolgen, welche dem Zweck dienen, die Nutzung durch unberechtigte Personen auszuschließen. Das sichere Passwort muss eine Passwortstärke von mindestens acht Zeichen, davon mindestens je ein Sonderzeichen, Großbuchstabe, Ziffer sowie Kleinbuchstabe, aufweisen. Alternativ zur Übergabe der Zugangsdaten und des Anmeldepassworts kann der Kunde bei der Registrierung unmittelbar ein „sicheres Passwort“ vergeben, welches nicht mehr geändert werden muss. Der Kunde trägt dafür Sorge, dass sein Benutzername und sein Passwort für die Benutzung der App, Dritten nicht zugängig gemacht werden. Insbesondere darf der Kunde seine Zugangsdaten nicht weitergeben, Dritten aufgrund unzureichend geschützter Aufbewahrung Zugriff verschaffen, das Passwort unverschlüsselt auf einem Endgerät abspeichern oder ein Passwort verwenden, dass der Kunde bereits für andere Dienste verwendet. Der Kunde verpflichtet sich, sein Passwort in regelmäßigen Abständen zu ändern und Fälle von Missbrauch und unbefugtem Zugriff auf seine Zugangsdaten unverzüglich dem Makler zu melden.

Mit dem Download bzw. dem Öffnen der App und der ersten Anmeldung kommt der Nutzungsvertrag zustande und der Kunde erkennt damit den Inhalt dieser AGB ausdrücklich an. Abweichende und/oder ergänzende Vereinbarungen bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung des Maklers.

2. Über die App „KSC“

Die App ergänzt die herkömmliche Vermittlung bzw. Beratung um die einfache und unkomplizierte digitale Verwaltung und Betreuung der Verträge des Kunden. Die App bietet dem Kunden die Möglichkeit, in einer elektronischen Applikation (App) bereits abgeschlossene Verträge und zusätzliche, manuell eingegebene oder per Maklerauftrag übertragene Verträge, digital zu verwalten. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit sämtlicher vom Kunden eingegebenen Daten ist ausschließlich der Kunde verantwortlich.

3. Bedingungen für die Nutzung der APP

3.1 Die Nutzung der App ersetzt nicht eine Beratung des Kunden. Auch erbringt die App im Rahmen der Nutzung durch den Kunden keine Beratung/Vermittlung von Finanzprodukten. Informationen innerhalb der App stellen weder Empfehlungen noch eine Rechts- oder Steuerberatung dar. 

Für eine umfassende Vermittlung bzw. Beratung bietet der Makler dem Kunden die Möglichkeit, telefonisch, schriftlich, per E-Mail, im App-Messenger oder im persönlichen Gespräch, Kontakt mit ihm aufzunehmen. In der App finden Sie die Kontaktdaten des Maklers.

3.2 Soweit der Makler dem Kunden mit der Nutzung der App die Möglichkeit bietet, seine bestehenden Verträge auf Nutzen und Vollständigkeit zu prüfen, erfolgt dies anhand objektiver, allgemeiner und anerkannter Bewertungsmaßstäbe. Die private und berufliche, gegenwärtige und zukünftige Lebenssituation des Kunden kann von den zugrunde gelegten Maßstäben abweichen. Daher ersetzt die Nutzung der App eine umfassende und individuelle Beratung nicht. Hierzu steht der Makler telefonisch, schriftlich, per E-Mail, im App-Messenger oder im persönlichen Gespräch zur Verfügung.

3.3 Die vom Makler dem Kunden angebotene, nicht ausschließliche, zeitlich beschränkte Nutzung von der App, ist ein freiwilliges Angebot und wird ohne Anerkenntnis einer Rechtspflicht erbracht. Der Makler behält sich das Recht vor, die Nutzungsmöglichkeit zu begrenzen, zu ändern oder einzustellen. Makler darf jederzeit die Bereitstellung der App und der dort bereitgestellten Informationen, Dienstleistungen oder sonstigen Leistungen bzw. Teile davon einstellen und die Nutzungsrechte des Kunden kündigen. Die Rechte des Kunden zur Benutzung der App enden automatisch, wenn dieser die Nutzungsbestimmungen nicht einhalten bzw. die App nicht mehr angeboten wird. Wenn der Kunde die App nutzt, ist es möglich, dass er gleichzeitig auch Dienste Dritter in Anspruch nimmt, wie etwa von Netzanbietern oder eines Mobilfunkanbieters. Insoweit unterliegt die Nutzung den Nutzungsbedingungen der Dritten.

3.4 Kunde darf die App nur dazu nutzen, um die Verwendung einer der Leistungen des Maklers zu ermöglichen. Er darf keine Teile von der App in seine eigenen Computerprogramme einbringen oder mit ihnen zusammensetzen, sie verkaufen, vermieten, verleihen, vertreiben oder unterlizenzieren. Er darf die App nicht für illegale Zwecke nutzen. Um die App stets aktuell zu halten, darf der Makler jederzeit und ohne vorherige Ankündigung, automatische oder manuelle Updates anbieten.

3.5 Mitwirkungsplichten als Kunde: Der Kunde verpflichtet sich, alle Angaben, die für die Anmeldung zur App und die Nutzung von der App erforderlich sind, wahrheitsgemäß dem Makler anzugeben. Änderungen (u.a. Ihrer Anschrift, Mobilfunknummer oder E-Mail-Adresse) teilt der Kunde dem Makler unverzüglich mit.

4. Leistungen des Maklers bzw. Finanzanlagenvermittlers

4.1 Soweit der Makler für den Kunden als Finanzanlagevermittler bzw. Versicherungsmakler tätig wird, erfolgt dies nur aufgrund eines gesondert über die App, per E-Mail, schriftlich oder telefonisch vom Kunden an den Makler erteilten Maklerauftrags, einer Botenvollmacht, eines sonstigen Mandats bzw. einer Vollmacht. Das Maklermandat im Bereich Versicherungen entspricht im Umfang und Reichweite den branchenüblichen Versicherungsmaklermandaten. Umfasst hiervon sind etwa der Auftrag zur Betreuung und Verwaltung sowie der Vermittlung von Verträgen des Privatversicherungsrechts und die Mitwirkung bei der Schadensregulierung im Versicherungsfall. Die Schadensmeldung schickt der Kunde über die App direkt an die Versicherungsgesellschaft.

4.2 Möchte der Kunde den Makler auch als seinen Versicherungsmakler bevollmächtigen, so teilt der Kunde dies seiner jeweiligen Versicherungsgesellschaft mit. Kunde gibt dazu an die Versicherungsgesellschaft eine Vollmacht zur Abgabe und dem Empfang von Willens- und Wissenserklärungen (Maklerauftrag) durch den Makler ab. Makler übermittelt den jeweiligen Versicherungsgesellschaften diese Erklärung, soweit Kunde den Makler dazu beauftragt. Den Maklerauftrag kann der Kunde dem Makler elektronisch mittels einer gesonderten Erklärung schriftlich in der App erteilen. Hierzu unterschreibt der Kunde elektronisch mit der von ihm in seinen Ausweisdokumenten angegebenen Namensunterschrift.

4.3 Soweit Kunde den Makler bevollmächtigt und beauftragt hat, bietet dieser neben der Betreuung und Verwaltung von Verträgen, auch die Möglichkeit neue Verträge abzuschließen bzw. zu optimieren. Der Makler geht dabei nach den gesetzlich vorgeschriebenen und üblichen Richtlinien vor. Bei Versicherungen wird er eine hinreichende Zahl von auf dem Markt angebotenen Versicherungsprodukten und Versicherern entsprechend der individuellen Bedürfnisse des Kunden vorlegen. Verträge können dem Kunden nur unter der Bedingung vermittelt werden, dass der Kunde seine Identität anhand eines gültigen amtlichen Ausweises nachweist. Zu diesem Zweck werden anerkannte Identifizierungsverfahren verwendet (z.B. Identifikation durch den Makler, PostIdent oder VideoIdent).

4.4 Es werden im Rahmen der Beratungs- bzw.- Vermittlungstätigkeit des Maklers nur Produkte vermittelt, die in Deutschland zum Vertrieb zugelassen sind bzw. die von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beaufsichtigt werden und Vertragsbedingungen in deutscher Sprache anbieten.

Der Makler erhält für seine Vermittlungstätigkeit eine Courtage von den Versicherungs- und Fondsgesellschaften. Der Kunde kann mit dem Makler, für zusätzliche Dienstleistungen einen Rahmenvertrag schließen. Für diese Dienstleistungen wird der Makler vom Kunden bezahlt.

5. Pflichten als Kunde

5.1 Der Kunde verpflichtet sich, dem Makler alle Angaben, die für die vertragsgemäße Ausführung seiner Beratungs-, Verwaltungs- und Vermittlungspflichten erforderlich sind, zeitnah und wahrheitsgemäß zur Verfügung zu stellen. Der Kunde ist für die Nutzung der App erforderlichen Daten selber verantwortlich. Änderungen (u.a. Ihrer Anschrift, Mobilfunknummer oder E-Mail-Adresse) teilt der Kunde dem Makler unverzüglich mit.

5.2 Zur Erfüllung des vom Kunden an den Makler erteilten Maklermandats, insbesondere bei der Kündigung, Änderung und Abschluss einer Versicherung, ist die Mitwirkung des Kunden notwendig.

5.3 Ist die Mitwirkung des Kunden bei der Abgabe von Willenserklärungen gegenüber den Versicherungs- bzw. Fondsgesellschaften, Banken oder Plattformen oder sonstigen Dritten erforderlich, verpflichtet sich der Kunde, auf Aufforderung des Maklers oder der Versicherungs- bzw. Fondsgesellschaft, Bank oder Plattform und mit Unterstützung des Maklers, ohne schuldhaftes Zögern die entsprechenden Erklärungen abzugeben. Der Kunde unterstützt den Makler bei der Feststellung seiner Identität durch Teilnahme an einem anerkannten Identifizierungsverfahren.

5.4 Der Kunde ist verpflichtet das verwendete System (Desktop und mobiles System), in dessen Umgebung die App betrieben wird, laufend zu aktualisieren bzw. die vom Hersteller bereitgestellten Sicherheits- und Funktionsupdates zu installieren, sowie wirksame Schutzvorkehrungen gegen Trojaner und Viren vorzunehmen. Im Interesse der Sicherheit des Kunden, ist dieser verpflichtet, einen Zugriffsschutz für das jeweilige Endgerät einzurichten, auf dem die App betrieben wird.

5.6 Die vom Makler zugeteilte Kundennummer, die Mobiltelefonnummer und die E-Mail-Adresse des Kunden, sind unverzichtbare Bestandteile des Sicherheitskonzepts der App. Der Kunde verpflichte sich, seine Mobilfunknummer und E-Mail-Adresse gleich nach der ersten Anmeldung zu überprüfen. Eine Änderung der Mobilnummer bzw. E-Mail-Adresse muss unverzüglich in der App aktualisiert werden. Bei Verlust oder Diebstahl des Mobiltelefons bzw. des Endgeräts, auf dem die App installiert ist, ist der Kunde verpflichtet, alle möglichen Sperrmaßnahmen zu aktivieren. Zusätzlich ist der Makler zu informieren, um den Zugang zur App sperren zu lassen bzw. ein neues Anmeldepasswort zu generieren.

6. Elektronische Kommunikation / Telefonie bzw. Videotelefonie

Mit der ersten Anmeldung bei der App erkennt der Kunde an, dass der Makler sämtliche Informationen, Mitteilungen oder sonstige Erklärungen auch über die App oder per E-Mail digital übermitteln darf. Dies gilt auch für sämtliche Informationen, Mitteilungen über Dienste oder sonstige Erklärungen, die den Abschluss, die Verwaltung und Abwicklung von Verträgen betreffen. Ausgenommen sind lediglich Erklärungen, die der gesetzlichen Schriftform bedürfen und von deren Formerfordernis nicht abgewichen werden kann.
Der Gesetzgeber möchte den Anlegerschutz verbessern und hat daher mit der Neufassung der Finanzanlagenvermittlerverordnung (FinVermV neu 2019) im §18a zum Zwecke der Beweissicherung beschlossen, das der Berater/Vermittler die Inhalte von Telefongesprächen/Videotelefonaten incl. Videoberatung und elektronischer Kommunikation (z.B. E-Mail) aufzuzeichnen hat, sobald sie die Vermittlung von oder Beratung zu Finanzanlagen im Sinne des § 34f/h Absatz 1 Satz 1 der Gewerbeordnung betreffen. Die Aufzeichnung hat insbesondere diejenigen Teile der Telefongespräche und der elektronischen Kommunikation zu umfassen, in welchen die angebotene Dienstleistung, Anlageberatung oder Anlagevermittlung und die Risiken, die Ertragschancen oder die Ausgestaltung von bestimmten Finanzanlagen oder Gattungen von Finanzanlagen erörtert werden. Hierzu darf Ihr Berater/Vermittler personenbezogene Daten verarbeiten. Dies gilt auch, wenn das Telefongespräch/Videotelefonaten incl. Videoberatung oder die elektronische Kommunikation nicht zum Abschluss eines Geschäfts führt.

Daher weißen wir Sie darauf hin, dass die Telefoniefunktion dieser App ausschließlich für Beratungsgespräche im Sinne der FInVermV §18a zu verwenden ist. Sämtliche Gespräche werden revisionssicher aufgezeichnet und dürfen zu Beweiszwecken verwendet werden. Die Aufnahmen werden zu keinem anderen Zweck verwendet. Eine Auswertung der Aufzeichnungen darf nur zur Erfüllung eines Auftrages eines Anlegers durch einen vom Berater/Vermittler zu benennenden Beschäftigten oder durch die für die Überwachung des Gewerbetreibenden zuständige Stelle oder deren Beauftragten oder eine Strafverfolgungsbehörde erfolgen. Eine Kopie dieser Aufzeichnungen steht Ihnen im Dokumentenarchiv dieser App zur Verfügung.

Möchten Sie keine Aufzeichnung, bitten wir Sie diese App nicht zum Telefonieren/Videotelefonaten incl. Videoberatung zu benutzen! Eine telefonische Beratung oder Auftragsannahme ist dann nicht möglich.

7. Haftung des Maklers 

Die Haftung des Maklers ist im Falle leicht fahrlässiger Verletzung der vertraglichen Pflichten auf einen Betrag von 1,13 Mio. Euro je Schadensfall begrenzt. Der Makler hält bis zu dieser Summe eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung vor. Wenn die Nutzung von die App und/oder der Maklervertrag beendet wird/werden, verjähren Ansprüche aus diesem Vertrag spätestens nach 5 Jahren. Die Frist beginnt zum Schluss des Jahres, in dem die Nutzung und/oder der Maklervertrag beendet wurden.
Für Vermögensschäden, die der Kunde infolge leicht fahrlässiger Verletzung von Nebenpflichten entstehen, haftet der Makler nicht. Nebenpflichten sind Pflichten, die keine Kardinalpflichten sind. Kardinalpflichten sind Hauptpflichten, wie etwa die Risikoanalyse, die Untersuchung des Versicherungsmarktes, die Auswahl und Vermittlung des bestmöglichen Deckungsangebotes, die laufende Betreuung und Anpassung des abgeschlossenen Vertrages sowie die Unterstützung des Kunden im Schadenfall.

7.1 Die oben beschriebenen Haftungsbeschränkungen und der in Ziff. 7. Geregelte Haftungsausschluss gelten nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer schuldhaften Pflichtverletzung beruhen. Unberührt bleibt ferner die Haftung für sonstige Schäden wegen grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung.

7.2 Der Makler ist ständig bemüht, die Richtigkeit und Aktualität der Informationen sicherzustellen, die in der App zur Verfügung gestellt werden. Keine Zusicherung kann aber über die Richtigkeit und Aktualität dieser Inhalte gegeben werden und daher kann keine Haftung hierfür übernommen werden. Das gilt insbesondere für Handlungen des Kunden, die auf Grund einer Information aus der App getätigt werden.

Der Makler behält sich das Recht vor, Inhalte und Informationen jederzeit zu ändern oder zu entfernen.

Die App ist berechtigt sich Leistungen Dritter, insbesondere von Datenlieferanten zu bedienen. Für Fehler Dritter, die für die App, den Makler oder den Kunden tätig sind, insbesondere für die Richtigkeit von Kurs- und Depotdaten, Berechnungen (z.B. Limits, Renditeangaben etc.), für Produktangaben oder Vertragsbedingungen der Produktpartner bzw. Vertragspartner haftet der Makler nicht. Auch für Inhalte des Maklers in der App zur Verfügung gestellten Links Dritter übernimmt der Makler keine Haftung.

Eine Haftung bei nicht permanenter und ununterbrochener Verfügbarkeit der App entfällt. Insbesondere sind erforderliche Wartungsarbeiten und Updates der Grund für eine Nichtverfügbarkeit der APP.

7.3 Soweit die Haftung von der App ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

8. Datenschutz

Die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung der Daten des Kunden regelt die Datenschutzerklärung des Maklers bzw. der FondsKonzept AG. Für die App gilt:

Die Datenspeicherung und Datenverarbeitung wird auf in Deutschland gelegenen Servern durchgeführt. Ihre Daten werden sowohl vom Makler als auch von der FondsKonzept AG und deren angeschlossenen Gesellschaften vertraulich behandelt und nicht an Dritte ohne Ihre vorherige Zustimmung weitergegeben. Der Zugang zu Ihren vertraulichen Daten beschränkt  sich auf die Personen innerhalb der beteiligten Gesellschaften, die zum Zwecke der Vermittlung, Beratung oder sonstigen Zwecke Kenntnis davon haben müssen, um Ihre Aufgaben zuverlässig zu erfüllen. Diese Personen unterliegen Vertraulichkeitsverpflichtungen und können Disziplinarverfahren unterzogen werden, einschließlich der Kündigung und der strafrechtlichen Verfolgung.

Es werden die nötigen Sicherheitsmaßnahmen getroffen, um Daten vor dem unbefugten Zugriff zu schützen und die unbefugte Änderung, Veröffentlichung oder Zerstörung der Daten zu verhindern. Dazu gehören interne Prüfungen der Datenerfassung sowie der Datenspeicherungs- und Datenverarbeitungspraktiken und Sicherheitsmaßnahmen sowie der physischen Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz von unbefugtem Zutritt zu den Systemen, auf denen Ihre personenbezogenen Daten gespeichert sind.

Im Rahmen und zur Nutzung der gesamten Möglichkeiten der App werden vom Kunden verschiedene Arten von Daten erfasst, verarbeitet und gespeichert. Diese werden zum Teil vom Kunden persönlich bzw. von den Partnergesellschaften zur Verfügung gestellt.

Der Kunde stimmt der Nutzung, Speicherung und Verarbeitung seiner Daten durch die FondsKonzept AG, Ihren Tochtergesellschaften und dem Makler hiermit ausdrücklich zu.

Der Kunde stimmt ausdrücklich der Weitergabe seiner personenbezogenen Daten an Dritte zum Zwecke der Bearbeitung seiner Anfrage oder seines Antrags zu.

Alle Daten des Kunden werden nach Ende der Vertragslaufzeit und nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten vom Makler gelöscht. Ausnahme sind Daten die der Makler bzw. die FondsKonzept AG und Ihre Tochtergesellschaften auf Grund von gesetzlichen oder gewerberechtlichen Vorgaben aufbewahren müssen. Die rechtzeitige Sicherung der Daten des Kunden obliegt dem Kunden.

9. Inhalte der App

9.1 Der gesamte Inhalt, der in der App enthalten oder durch die App bereitgestellt wird, wie Text, Grafik, Logos, Bilder, Icons, Audio- und Video-Clips, Downloads und Datensammlungen, ist Eigentum der FondsKonzept AG oder von Dritten, die Inhalte zuliefern oder auf der Webseite bereitstellen und ist urheberrechtlich geschützt. Auch der Gesamtbestand der Inhalte, der in der App enthalten oder durch die App bereitgestellt wird, ist ausschließliches Eigentum der FondsKonzept AG und ist daher urheberrechtlich geschützt.

9.2 Der Kunde darf ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung der FondsKonzept AG, Inhalte von Die App systematisch nicht entnehmen und/oder wiederverwenden. Insbesondere darf der Kunde ohne die ausdrückliche schriftliche Zustimmung der FondsKonzept AG, kein Data Mining, keine Robots oder ähnliche Datensammel- und Extraktionsprogramme einsetzen, um irgendwelche wesentliche Inhalte von Die App zur Wiederverwendung zu entnehmen (gleichgültig ob einmalig oder mehrfach). Der Kunde darf ferner keine eigenen Datenbanken herstellen und/oder veröffentlichen, die wesentliche Teile der Inhalte von der APP beinhalten.

10. Funktionen der APP

Die APP stellt Ihnen Funktionen im Bereich Kapitalanlage, Versicherungen, Kredite und Kontenservice zur Verfügung.

10.1 Kapitalanlage
Die App gibt dem Kunden die Möglichkeit, sein Fonds- und Wertpapierdepots bei depotführenden Stellen einzusehen. Die Daten werden entweder direkt von der Depotstelle, auf Grund einer Vermittlung durch den Makler oder via Bank-Schnittstelle gemäß PSD2 geliefert.

Des Weiteren hat der Kunde die Möglichkeit über die APP eine Order (Kauf/Verkauf/Umschichtung) direkt an die Depotstelle zu senden. Hierbei übermittelt die APP entweder das vom Kunden elektronisch unterschriebene Formblatt oder die Order wird, bei Vorhandensein einer Botenvollmacht direkt ohne die Unterschrift des Kunden an die Depotstelle geleitet. Dieser Service steht nur bei einigen Depotbanken zur Verfügung. Nähere Informationen gibt Ihnen gerne Ihr Makler. Sie, als Kunde stimmen mit dem Akzeptieren dieser AGB diesem Verfahren ausdrücklich zu.

Der Makler hilft dem Kunden, auf seinen Wunsch hin, auch bei der Ermittlung des Depotrisikos. Dazu muss der Kunde ein Anlegerprofil ausfüllen. Durch die verschiedenen Eingaben ermittelt das System ein auf das jeweilige Fondsvolumen und der Einteilung der Position in fünf verschiede Risikoklassen (SRI 1-7) bezogenes gemitteltes Depotrisiko. Details und Berechnungsmethode erklärt dem Kunden auf Wunsch der Makler.

Dieses Depotrisiko wird täglich ermittelt und auf Wunsch des Kunden auch überwacht. Wir weisen Sie darauf hin, dass das berechnete gemittelte Depotrisiko lediglich informativen Charakter hat und deshalb nicht für die Anlageentscheidungen des Kunden herangezogen werden sollte. Eine professionelle Beratung bzw. Einschätzung durch den Makler vor einer Anlageentscheidung ist eventuell von Vorteil für den Kunden.

Zu einzelnen Wertpapieren und zu Depots werden Wertentwicklungen und Informationen ausgewiesen. Diese sollen dem Kunden zeigen, wie sich seine Wertpapieranlagen in der Vergangenheit entwickelt haben. Diese Informationen stellen lediglich eine ungefähre Indikation über die Entwicklung dar. Diese Wertentwicklungen werden immer Anhand der APP zur Verfügung gestellten Daten ermittelt. Durch fehlende oder falsche Daten kann die jeweilige Wertentwicklung vom tatsächlichen Wert abweichen.

10.2 Versicherungen
In der APP kann der Kunde angeben, welche Versicherungen er bei welchen Versicherungsgesellschaften besitzt und er kann darüber hinaus weitere Vertrags- und Versicherungsdetails durch Einscannen oder Hochladen hinterlegen. Die Hinterlegung dient dazu, dem Kunden eine individuelle Übersicht über alle seine bestehenden Versicherungspolicen zu verschaffen und damit seine Verträge zu verwalten und ggf. zu optimieren. Durch die Hinterlegung der Vertragsdaten in der APP ändert sich das Vertragsbetreuungsverhältnis erst mal nicht. Wünscht der Kunde eine Beratung bzw. Betreuung durch den Makler, kommt es durch die elektronische Unterschrift des Kunden zu einem Maklermandat zwischen dem Kunden und seinem Makler.

Es kommt weder durch die Eingabe der Versicherungen noch durch die Vergabe des Maklermandats an den Makler gleichzeitig, weder implizit noch explizit, zu einem Maklermandat zwischen der APP bzw. der FondsKonzept AG und dem Kunden zustande.

Der Bedarfscheck dient ggf. der Ermittlung des aktuellen Versicherungsbedarfs des Kunden. Der ermittelte Versicherungsbedarf zeigt dem Kunden an, welche Versicherungen für Ihn z.B. unentbehrlich, wichtig oder sinnvoll sind. Die Ermittlung des Versicherungsbedarfs erfolgt anhand der vom Kunden eingegebenen Informationen (z.B. Alter, Besitz) und der bereits eventuell schon in der APP vorhandenen Informationen. Dieser Versicherungsbedarf wird in grober Weise bestimmt, es erfolgt keine Analyse des Risikos, der Qualität, der Geeignetheit bzw. Sinnhaftigkeit, der beim Kunden vorhandenen Versicherungsverträge und er ersetzt keine professionelle Beratung durch den Makler. Der Bedarfscheck kann nur den derzeitigen Versicherungsbedarf des Kunden ungefähr widerspiegeln und nicht neue Umstände, die den Bedarf beeinflussen können (z.B. Immobilienerwerb, Gehaltsveränderungen oder Geburt). Diese Veränderungen machen die erneute Überprüfung anhand aktueller Informationen erforderlich.

In der APP hat der Kunde die Möglichkeit eine Schadensmeldung direkt an die Versicherungsgesellschaft zu schicken. Diese Meldung macht der Kunde selbständig ohne die Hilfe seines Maklers. Für die Richtigkeit der Angaben und der Versendung der Schadensmeldung an die Gesellschaft haftet der Kunde.

10.3 Kontobereich
Die APP bietet dem Kunden eine Verwaltung aller seiner Bankkonten und Kreditkarten an. Hierzu ist die Einrichtung eines Bankzugangs über eine Schnittstelle zum Kreditinstitut/Finanzinstitut des Kunden notwendig.
Für die Abholung der Daten nutzt die APP den von der BaFin zugelassenen externen Anbieter BanksAPI. Um die Kontodaten laufend zu aktualisieren werden die Zugangsdaten zu den Kontozugängen ausschließlich bei BanksAPI gespeichert. Die Speicherung erfolgt verschlüsselt in einem Hochsicherheitsrechenzentrum.


Der Kunde findet 
die Liste der verfügbaren Banken in der App jeweils aktuell aufgeführt.

Die Nutzung der Kontofunktionalitäten durch den Kunden, setzt die Einrichtung mindestens eines Bankzugangs voraus. Der Kunde legt diesen Bankzugang in der APP an. Die hinzuzufügende Bank des Kunden wird z.B. anhand der Bankleitzahl ausgewählt. Anschließend gibt der Kunde die dazugehörigen Zugangsdaten in die APP ein. Die Zugangsdaten bestehen grundsätzlich aus der Benutzerkennung (z.B. Alias oder Kontonummer) und aus einer Geheimzahl (z.B. PIN), die von der jeweiligen Bank vergeben werden.

Durch die korrekte Eingabe der Zugangsdaten durch den Kunden startet der Datenabruf bei der Bank, für die ein Zugang eingerichtet werden soll. Bei der Anlage des Bankzugangs werden die über die genutzte Schnittstelle beziehbaren Konten bzw. Produkte und die dazugehörigen Kontoinformations- und Umsatzdaten abgerufen.

Folgende Funktionen kann der Kunde im Kontobereich nach kompletter Programmierung des Bereiches nutzen:

  • Abruf von Konto- und Umsatzdaten

  • Aufbau einer Umsatzhistorie durch Speicherung der abgerufenen Umsätze in der APP mit verschiedenen Filter- und Auswertungsmöglichkeiten

  • Ausweis des laufenden monatlichen Haushaltsüberschusses. Die ermittelten Beträge haben lediglich informativen Charakter

  • Umsatzanalyse zur Kategorisierung der Umsätze sowie Identifikation von Finanzbedarfen und Optimierungspotenziale

  • Transaktionen (z.B. SEPA-Überweisungen), sofern von der jeweiligen Bank zulässig, für den angemeldeten Banknutzer/-verfügungsberechtigten zulässig sowie von der genutzten Schnittstelle unterstützt. Für die Freigabe von Transaktionen wird eine von der Bank zur Verfügung gestellte einmalige Transaktionsnummer (TAN) oder ein sonstiges Authentifizierungsinstrument benötigt.

SEPA-Überweisungen können vom Kunden durch Eingabe, Übernahme historischer Überweisungsdaten oder in sonstiger Weise (z.B. gegebenenfalls Foto-/OCR-Technologie) erfasst werden. Die erfassten Daten oder Digitalfotos werden zur systemseitigen Vorbereitung der Überweisungsdaten und zur Plausibilitätskontrolle an den APP-Server übertragen. Sie müssen die Überweisungsdaten aus der Rückantwort des APP-Servers auf Korrektheit prüfen. Sofern die Kontonummer und Bankleitzahl des Überweisungsempfängers in eine inländische IBAN umgewandelt wurden, ist die errechnete IBAN von Ihnen selbst zu prüfen. Anschließend unternimmt die APP“ den Versuch, den Überweisungsauftrag zur Vorbereitung und Ausführung an die Bank zu übermitteln. Der Kunde ist verpflichtet, die Richtigkeit der Überweisungsdaten mit der Rückantwort der Bank (z.B. SMS) und/oder der Zusammenfassung des Überweisungsauftrags abzugleichen. Die Freigabe der Überweisungen erfolgt durch den Kunden, mit einem von der Bank zur Verfügung gestellten Authentifizierungsinstrument (z.B. TAN). Die APP stellt dem Kunden insoweit nur eine Oberfläche zur Erfassung und Übertragung der Transaktionsdaten an die Bank zur Verfügung. Für die fristgerechte und korrekte Ausführung der Transaktion ist die Bank verantwortlich.

Der Kunde räumt der APP sowie dem Makler und der FondsKonzept AG das Recht ein, seine Konto- und Kreditkartenumsätze laufend zu analysieren,
mit dem Zweck, für den Kunden eventuelle Optimierungs- und Sparpotenziale zu identifizieren. Die App bzw. der Makler wird dem Kunden die Ergebnisse in geeigneter Form zur Verfügung stellen. Sie können im Anschluss aus diesen Informationen ergebende Vorschläge/Aktionen zur Optimierung auswählen.

11. Mängel und Verfügbarkeit der APP

Die Verpflichtung zur Erbringung der Vertragsleistungen durch die APP entfällt, wenn die Nutzung der Webanwendung und/oder der APP durch den Kunden unsachgemäß erfolgt oder die Webanwendung und/oder die APP in einer defekten oder nicht kompatiblen Hard- oder Softwareumgebung genutzt wird.

Zur ordnungsgemäßen Leistungserbringung muss die APP in einem Betriebssystem und mit einer Hardware betrieben werden, die dem aktuellen Stand der Technik entspricht.
Regelmäßig aktualisierte Versionen der APP werden im App-Store, über den Sie die APP erworben haben, zur Verfügung gestellt. Sie sind verpflichtet, die jeweils aktuellste Version der APP einzusetzen.
Soweit Fehler oder Schäden gerade daraus entstehen, dass Sie eine allgemein verfügbare, aktuelle Version der APP nicht einsetzen und/oder eine defekte oder nicht kompatible Hard-/Softwareumgebung nutzen, trifft die APP oder der Makler keine Gewährleistung. Die APP oder der Makler sind nicht für solche Schäden haftbar, die dadurch entstehen, dass Sie vorstehende Verpflichtungen unterlassen haben.
Die APP wird auf Servern gehostet und diese werden mit dem Internet verbunden. Die APP wird die so angelegte Verbindung möglichst durchgehend aufrechterhalten, insbesondere die Schnittstellen zu Netzen Dritter in einen solchen Zustand bringen und wenn möglich erhalten, dass die auf dem Server verfügbar gehaltene APP im Rahmen einer Nutzeraktion mit einer Verfügbarkeit von 98% im Jahresmittel ab der Schnittstelle zu Netzen Dritter störungsfrei zugänglich ist.

Als mangelnde Verfügbarkeit gelten nicht solche Unterbrechungen, die auf einer geplanten und angekündigten Wartung beruhen, wobei solche Ankündigungen innerhalb der APP erfolgen und versucht wird diese, in nutzungsarme Zeiten zu legen.

Es obliegt dem Kunden, aufgetretene Störungen, die ihre Ursache im Verantwortungsbereich Der APP haben können, unverzüglich dem Makler anzuzeigen und bei der Feststellung der Ursachen sowie bei deren Beseitigung in zumutbarem Umfang die APP und den Makler zu unterstützen sowie alle zumutbare Maßnahmen zur Verhütung und Minderung von Schäden zu treffen.

12. Haftung für die originären Leistungen von der APP

Bei Schadensverursachung in grober Fahrlässigkeit oder mit Vorsatz haftet die APP nach den gesetzlichen Vorschriften. Nachstehende Haftungsbeschränkungen gelten in diesen Fällen nicht.

Bei einfacher Fahrlässigkeit wird, soweit eine entgeltliche Funktion der APP betroffen ist und bezüglich dieser eine wesentliche Vertragspflicht verletzt wurde oder ein Fall der Unmöglichkeit oder des Verzugs vorliegt, die Haftung für Schäden, die nicht auf der Verletzung von Leib oder Leben beruhen, auf solche Schäden begrenzt, die bei Vertragsschluss und nach dem üblichen Vertragsverlauf vorhersehbar waren.
Bei einfacher Fahrlässigkeit wird, soweit eine unentgeltlich überlassene Funktion der APP betroffen ist, die Haftung für einfache Fahrlässigkeit ausgeschlossen.

Die APP ist gegenüber dem Kunden oder einer dritten Partei, gleich ob diese dritte Partei mit Ihnen verbunden ist oder nicht, für alle mittelbaren Verluste oder Schäden, die sich direkt oder indirekt aus den gemäß diesen Bedingungen gewährten Rechten und Pflichten ergeben, nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit haftbar.

13. Höhere Gewalt

Die APP und der Makler haften nicht für die Nichterfüllung oder die verspätete Erfüllung von Verpflichtungen aus diesem Vertrag, wenn dies auf Umständen höherer Gewalt beruht, die nicht von ihnen selbst zu verantworten sind, auch wenn diese bei einem Lieferanten oder deren Unterlieferanten eintreten. Dies sind insbesondere Ereignisse höherer Gewalt wie Krieg, Feuer, Überschwemmung, Explosion, Nichterfüllung auf Seiten von Dritten, innere Unruhen und Arbeitskämpfe. Vorstehendes gilt auch dann, wenn die vorbezeichneten Umstände während eines bereits bestehenden Leistungsverzugs eintreten.
Für die Zeit des Vorliegens höherer Gewalt wie vorstehend beschrieben, ruhen beiderseitig die Erfüllungspflichten der vertraglichen Leistungen sowie die Pflicht zur Erbringung der vertraglichen Gegenleistung. Dauert eine Verzögerung oder ein Versäumnis länger als 90 Tage an, ist jede Partei, die die Verzögerung oder das Versäumnis nicht zu vertreten hat, berechtigt, diesen Vertrag schriftlich gegenüber der anderen Partei zu kündigen.

14. Widerrufsbelehrung

14.1 Widerrufsrecht
Sie haben als Verbraucher das Recht, ohne Angabe von Gründen eventuelle kostenpflichtige Dienstleistungen der FondsKonzept AG zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses bzw. Ihres ersten Logins.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie der

FondsKonzept AG
Ulmer Str. 6
89257 Illertissen

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax: 07303-969816 oder E-Mail: info@fondskonzept.ag) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

14.2 Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, hat die FondsKonzept AG Ihnen alle eventuellen Zahlungen, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei der FondsKonzept AG eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

14.3 Muster-Widerrufsformular
Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte das unten aufgeführte Formular aus und senden Sie es an die FondsKonzept AG zurück.
Hiermit widerrufe(n) ich/wir den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Dienstleistungen:

_________________________________________________________

Bzw. die Erbringung der folgenden Dienstleistungen:
__________________________________________________________________

Bestellt am __________/erhalten am __________

Name des/der Verbraucher(s)

__________________________________________________________
Anschrift des/der Verbraucher(s)
____________________________________________________________
Datum, Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
____________________________________________________________

15. Änderung der AGB, Schlussbestimmungen und Gerichtsstand

Der Makler bzw. die FondsKonzept AG ist berechtigt diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Zukunft zu ändern, soweit die Änderungen für den Kunden zumutbar sind. Änderungen der AGB werden dem Kunden frühzeitig durch Benachrichtigung in der App, schriftlich, per E-Mail oder in sonstiger geeigneter Weise bekannt gegeben. Die Änderungen gelten als genehmigt und mit Inkrafttreten für das bestehende Vertragsverhältnis als bindend, wenn der Kunde weder per Nachricht in der App, schriftlich noch per E-Mail gegenüber dem Makler bzw. der FondsKonzept AG Widerspruch erhebt. Auf diese Folge wird der Kunde bei der Bekanntgabe von Änderungen von dem Makler besonders hingewiesen. Der Widerspruch muss innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe der Änderungen an den Makler abgesendet werden.
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen kann der Kunde jederzeit in der aktuell gültigen Fassung in den Einstellungen der App abrufen.
Sollte eine Vorschrift dieser Bestimmungen unwirksam sein oder durch die Rechtsprechung oder gesetzliche Regelungen unwirksam werden, so hat dies nicht die Unwirksamkeit der gesamten AGB zur Folge. Die nichtige Bestimmung ist durch eine Regelung zu ersetzen, die dem angestrebten Zweck in rechtlich wirksamer Weise wirtschaftlich am ehesten entspricht. Das Gleiche gilt für Regelungslücken.
Die Geschäftsbeziehung zwischen dem Kunden und dem Makler unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Stand: 02.01.2020